Start Aktuelles und Termine Aktuelles

alt

 alt

alt

alt

alt

Haus am Nordwall erhält bei der MDK Überprüfung die Note 1,0

Am 14.11.2013 wurde die Qualtiät im Haus am Nordwall durch eine unangemeldete Überprüfung des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) anhand einer Stichprobe (Überprüfung des pflegerischen Zustandes sowie der Dokumentation bei 14 Bewohnerinnen) gemessen. Die Überprüfung findet jährlich anhand von sogenannten Transparenzkriterien statt. Die Ergebnisse können unter www.pflegelotse.de eingesehen werden. Das Haus am Nordwall hat bei der Prüfung in allen Kategorien die Schulnote 1,0 erhalten und erhielt damit die beste Benotung im Stadtgebiet und Umland von Korbach. Den vollständigen Bericht können Sie im Download-Bereich herunter laden.

Weihnachtsfeier

Die traditionelle Weihnachtsfeier im Haus am Nordwall fand am 5. Dezember 2013 statt. Nach der Begrüßung durch Einrichtungsleiter Michael Ricken, Bürgermeister Klaus Friedrich und Heimbeiratsvorsitzenden Karl-Heinz Welteke hielt Pastor Gisbert Wisse eine kleine, adventliche Andacht ab. Danach trat der gemischte Chor Eintracht auf; dies bereits im 30. Jahr seit Bestehen des Alten- und Pflegeheims. Anschließend kredenzte das Küchenteam ein 2 Gang Menü, welches mit einem Glas Rotwein abgerundet wurde. Der Speisesaal ist auch in diesem Jahr wieder festlich geschmückt worden, so dass bei Kerzenschein, Kaminfeuer und Weihnachtsbaum eine besinnliche Stimmung aufkam. Als Ehrengäste waren zahlreiche Mitglieder aus dem Magistrat, des Aufsichtsrates, der Betriebskommission und des Beirates zugegen. Zudem wurden insgesamt zehn ehrenamtliche Mitarbeiter für ihr ganzjähriges Engagement geehrt. Als Highlight des Abends durfte der Besuch von Bischof Nikolaus natürlich nicht fehlen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

alt

alt

Erfolgreiche Rezertifizierung des Qualitätsmanagement-Systems nach der DIN EN ISO 9001:2008

Das Qualitätsmanagement-System im Haus am Nordwall nach der DIN EN ISO 9001:2008 wurde im November 2013 erfolgreich rezertifiziert. An insgesamt drei Tagen wurde die Qualität durch eine externe Auditorin der Fa. DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) überprüft. Dabei wurden alle Abteilungen (Leitung und Verwaltung, Pflege und Betreuung, Hauswirtschaft und Hygiene, Technik, Küche) und Pflegebereiche des Hauses begangen und bewertet. Bei der Bewertung kam es zu keinen Abweichungen. Die Haus am Nordwall gemeinnützige GmbH erhält für weitere drei Jahre das Zertifikat nach der DIN EN ISO 9001:2008. 

Adventbasar am 30. November 2013 ab 14.00 Uhr

Auch in diesem Jahr fand der traditionelle Adventbasar am 1. Adventwochenende, 30.11.13 ab 14.00 Uhr, im Haus am Nordwall statt. Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten wieder zahlreiche kleine Präsente angefertigt, die für einen guten Zweck verkauft wurden. Die Einnahmen aus dem Verkauf der frischen Waffeln, des Zimtkuchens sowie der Getränke werden den Bewohnerinnen wieder zugute kommen. Es sollen unter Anderem neue Utensilien für die Betreuungsgruppen angeschafft werden. Das Team vom Haus am Nordwall dankt für den zahlreichen Besuch! Ein besonderer Dank gilt den Kindern der Humboldt-Schule, die durch ihre Aufführungen wieder alle Anwesenden begeistert haben.

 alt

63. Auftritt Gemischter Chor Eintracht

Zu seinem 100sten Geburtstag hat der Gemischte Chor Eintracht seinen 63. Auftritt im Haus am Nordwall abgehalten. Über 60 Bewohner lauschten den vertrauten Melodien und Liedern, die vom Chorleiter Adolf Schneider angestimmt wurden. Ingeborg Reuter begleitete am Klavier, Helga Kahlhöfer und Martha Figge ergänzten das Programm um herbstliche Gedichte. Das Team vom Haus am Nordwall bedankt sich für die langjährige Treue des Chors!

 alt

 

Treffen der Ehrenamtlichen zum Frühstück

Als kleine Anerkennung für den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat Frau Mötzing vom Sozialdienst ein gemeinsames Frühstück organisiert. Zudem erhielt jede ehrenamtliche Kraft ein Buchgeschenk. An dem Termin nahm zudem Heimbeiratsvorsitzender Karl-Heinz Welteke teil. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind in sozialen Einrichtungen ein wichtiges Bindeglied zwischen den hauptamtlichen Mitarbeitern, den Bewohnern und Bürgern der Kommune. Im Haus am Nordwall korrdiniert Frau Mötzing die Einsätze der Ehrenanmtlichen. Die Freiwilligenarbeit ist vielfältig: Vorlesestunden, ambulanter Hospizdienst, Kioskbetreibung, Sonntagscafe, Dia-, Film- und Musikveranstaltungen, Ausflüge, Unterstützung bei Alltagsbeschäftigungen bis hin zur Organisation von Gottesdiensten und das Einrichten einer Nähstube: all dies ist möglich und wird praktiziert. Neue Anregungen und weitere Unterstützer sind gerne gesehen und ausdrücklich erwünscht: Kontakt über Frau Mötzing.

 alt

Sommerfest 2013

Auch in diesem Jahr war das Sommerfest wieder ein Highlight im Programm-Kalender. Bei sommerlichen Temperaturen wurde bei sehr guter Beteiligung auch von den Angehörigen unter musikalischer Begleitung von Frau Vetter gesungen und geschunkelt. Das Küchenteam um Peter Bielefeld und Günther Pohlmann versorgte die Teilnehmer mit deftigen Grillspezialitäten und servierte ein selbst kreiertes Zitronensorbet. Ein Teil des Küchenteams (Rita Bärenfänger, Ingrid Seifert, Günther Pohlmann und Pierre Neige) präsentierte eine ganz besondere Premiere: es wurden bekannte Lieder aus der Region a capella gesungen. "Ein klassisches und sehr schönes Eigentor!" so der Kommentar des Einrichtungsleiters Michael Ricken: "Jetzt ist das Küchenteam für die nächsten Jahre als fester Programmbestandteil gebucht.". Herr Welteke als Heimbeiratsvorsitzender bedankte sich zum Abschied im Namen aller Bewohner für die gelungene und kurzweilige Veranstaltung bei allen Mitwirkenden.

alt

Ausflug mit den Pfadfindern der evangelischen freikirchlichen Gemeinde Korbach

Auf Initiative der Alltagsbetreuerin Frau Renate Sturm und Jugendreferentin Elisabeth Tänzler wurde ein Ausflug mit einigen Bewohnern, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, unternommen. Tatkräftig unterstützt wurden die Beteiligten durch die Pfadfinder der evangelischen freikirchlichen Gemeinde Korbach. Und so konnten an einem schönen spätsommerlichen Tag die Korbacher Altstadt und der grüne Stadtpark begutachtet werden. Bei Kaffee, Eis und Kuchen klang der Ausflug dann aus. An dieser Stelle nochmals unseren herzlichen Dank an alle beteiligten Pfadfinder und Helfer.

 alt

Haus am Nordwall erhält zum vierten Mal in Folge Auszeichnung

Das Haus am Nordwall wurde bereits zum vierten Mal in Folge durch ein unabhängiges Institut für Verbraucherfreundlichkeit bzw. Lebensqualität im Alter mit dem "grünen Haken" ausgezeichnet. Ein Seniorgutachter der BIVA (Bundesinteressenvertretung der Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e. V.) hat im Vorfeld die Vertragsunterlagen umfassend geprüft. Zu dem Termin der Begutachtung im August 2013 wurden dann insgesamt 120 Kriterien in den Bereichen Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde überprüft. Hierzu wurde unter anderem der Heimbeirat umfangreich befragt. Das Haus am Nordwall konnte die Kriterien erfülllen und wurde daher erneut ausgezeichnet. Die Einrichtung ist das einzige Haus in Korbach mit diesem Gütesiegel (Ergebnis: siehe unter "Informationen für Interessierte", "Downloads", oder www.heimverzeichnis.de). 

alt

Erdbeer Marmelade

Bewohnerinnen vom Haus am Nordwall haben gemeinsam mit einer Mitarbeiterin der Betreuung Erdbeer-Marmelade hergestellt. Im Haus am Nordwall kümmert sich ein eigenes Betreuungsteam um die sozialen Belange und organisiert sowohl die Betreuung von Gruppen (z. Bsp. bei Menschen mit dementiellen Erkrankungen) als auch Einzelbetreuungsmaßnahmen. Es werden regelmäßig besondere Highlights geboten, wie zum Bespiel die Organisation von Ausflügen oder die Umsetzung von Ideen aus dem Kreis der Heimbewohner. Derzeit kümmern sich insgesamt sechs Mitarbeiterinnen um die Organisation der Betreuungsleistungen; demnächst wird zudem eine Ergotherapeutin aus der Elternzeit zurück erwartet.

 

alt

Busausflug

An einem regenfreien Junitag haben einige Senioren vom Haus am Nordwall gemeinsam mit den Organisatoren, AWO Ortsverein Korbach und Sozialdienstmitarbeiterin Gisela Mötzing, einen Busausflug ins Waldecker Land unternommen. Man fuhr Richtung Diemelsee und kehrte im Landgasthof "Kiepen Henner" ein.  Unser herzlicher Dank gilt den Organisatoren für diesen sehr schönen und gelungenen Ausflug.

 

alt

Fördermittelbescheid zum Bau einer Tagespflege

Am 20. Juni 2013 wurden dem Bürgermeister der Hansestadt Korbach, Klaus Friedrich, sowie den Mitarbeitern der Stadtverwaltung ein Förderbescheid des hessischen Staatssekretärs im Innenministerium, Werner Koch, übergeben. Mit den nun zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln soll das Gebäude am Kniep 17 abgerisssen und eine solitäre Tagespflegeeinrichtung mit 17 Plätzen gebaut werden. Die Tagespflege ist als sinnvolle Ergänzung zur stationären Versorgung von Menschen mit Pflegebedürftigkeit oder Behinderung zu sehen. Im Rahmen einer kleinen, geselligen Feierstunde im Innenhof der Einrichtung am Nordwall betonte Staatssekretär Koch den wichtigen Beitrag der Objektförderung durch das Land Hessen. Die Landesregierung wolle einen flächendeckenden Pflegemix  aus ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten realisieren. Einrichtungsleiter Michael Ricken bedankte sich im Namen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Zusage zur Förderung und betonte die gute Zusammenarbeit bei der Planung mit den Verantwortlichen (Finanzabteilung, Bauamt) bei der Stadt. Demnächst wird das Gebäude am Kniep 17 abgerissen; Anfang 2015 soll die neue Tagespflegeeinrichtung eingeweiht werden. Das Gebäude wird über eine Wohnfläche von ca. 280 qm und einem Terrassenbereich von ca. 110 qm verfügen und soll nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen barrierefrei und behindertengerecht errichtet werden. Weitere Berichte folgen.

 

altalt

Foto: Quelle: HNA, Hermann

Frühlingsfest

Mit Musik und Tanz wurde im Haus am Nordwall der Frühling begrüßt. Die Eisheiligen haben zwar eher einen kühlen Tag gebracht, das hat bei Erdbeertorte, Bowle und frühlingshaften Melodien von der ehrenamtlichen Keyboardgruppe "Die Unvollendeten" aber keine Rolle gespielt. Großen Anklang fand Gudrun Hebeler, die die Gäste und Bewohner mit orientalischen Tänzen verzauberte. Mit Tanz und Musik klang der Nachmittag gemütlich aus. Heimbeiratsvorsitzender Karl-Heinz Welteke und Sozialdienstmitarbeiterin Gisela Mötzing dankten allen Beteiligten für die gelungene und abwechselungsreiche Veranstaltung.

 

alt

Neuer Heimbeirat

Am 17. April 2013 wurde im Haus am Nordwall ein neuer Heimbeirat gewählt. Bei einer Wahlbeteiligung von 54,54 % wurden insgesamt fünf neue Heimbeiräte gewählt. Der Heimbeirat ist das Mitwirkungsorgan der Bewohnerinnen und Bewohner, insbesondere bei Fragestellungen zur Gestaltung des persönlichen Lebensumfeldes. Näheres hierzu regelt das jeweilige Landesheimgesetz.

Es wurden gewählt: Karl-Heinz Welteke als externes Mitglied (1. Vorsitzender), Emilie Hundertmark (2. Vorsitzende, Foto: rechts außen), Ursula Christa Ohm (Foto: links außen), Edith Krüger (Foto: rechts neben Herrn Welteke), Helga Frese

Prokurist Michael Ricken und Sozialdienstmitarbeiterin Gisela Mötzing gratulierten den neuen Heimbeiräten im Anschluss an die konstituierende Sitzung und wünschten ihnen viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit.

alt

Qualitätsbericht 2012

Das Leitungsteam vom Haus am Nordwall hat am 03. April 2013 den Qualitätsbericht für das vergangene Jahr veröffentlicht. Der Bericht wird seit der Erstzertifizierung 2010 jährlich erstellt und enthält die im vergangenen Jahr stattgefundenden Maßnahmen der internen und externen Qualitätssicherung. Sie können den Bericht im Download-Bereich einsehen.

Korbacher Landfrauen verwöhnten die Bewohnerinnen und Bewohner

Die Korbacher Landfrauen haben sich auch im neuen Jahr in der vorösterlichen Zeit die Mühe gemacht und die knapp 150 Bewohnerinnen und Bewohner im Haus am Nordwall mit Waffeln versorgt. Es wurden aus über 100 Eiern insgesamt knapp 300 Waffeln gebacken, so die schnelle Berechnung der Damen aus Korbach und dem Umland. Für die musikalische Unterhaltung sorgte ganz spontan Friedrich Mück, der auf seiner Mundharmonika altbekannte Lieder spielte. Dazu wurde gesungen und geschunkelt. Für das Engagement der Korbacher Landfrauen bedankten sich die Bewohner als auch die Mitarbeiter des Hauses. Alle Beteiligten freuen sich schon auf den nächsten Besuch.

alt

Die Korbacher Landfrauen zusammen mit der Pflegedienstleiterin Kerstin Lippmann und dem Einrichtungsleiter Michael Ricken bei der Präsentation der rund 300 gebackenen Waffeln.

 

 

 

 

 

 

 

Neueste Nachrichten